Luxemburg hat Religionsunterricht abgeschafft

~ 1 Minuten

Das Fundstück der Woche ist der Bericht über einen weiteren Meilenstein der Befreiung von Religion durch die Abschaffung vom Religionsunterricht in Luxemburg.

Damit zeigt unser kleines Nachbarland, dass es durchaus möglich ist, religiöse Ideologie von Kindern fernzuhalten – genauso, wie man das ja auch bei politischen Einstellungen handhabt. Bleibt zu hoffen, dass viele weitere Länder diesem Beispiel bald folgen werden.

Werteunterricht

Religionsunterricht in Luxemburg abgeschafft

Seit gestern findet an Gymnasien in Luxemburg kein Religionsunterricht mehr statt. Damit wurde ein wichtiger Schritt für die Trennung von Kirche und Staat vollzogen.

Mit dem Beginn des neuen Schuljahres wird in Luxemburg eine Reform umgesetzt, die bereits 2014 angekündigt wurde: Der Religionsunterricht als Wahlfach wird durch einen einheitlichen und verpflichtenden Werteunterricht ersetzt. Etwa 40.000 Schülerinnen und Schüler finden damit das neue Fach “Leben und Gesellschaft” in ihrem Stundenplan vor.

Quelle: hpd.de, Autor: Florian Chefai

FacebooktwitterredditpinterestlinkedintumblrmailFacebooktwitterredditpinterestlinkedintumblrmail