Stop fruehkindliche Indoktrination

Frühkindliche Indoktrination stoppen!

Die wohl wirkungsvollste Methode, religiöse Wahngedanken an die jeweils nächste Generation zu übertragen, ist die frühkindliche Indoktrination. Das wissen auch die Vertreter der christlichen Kirchen. Über die Jahrhunderte haben sie es geschafft, vielfältige Techniken zu perfektionieren und fest zu etablieren. Religiös indoktrinierten und immunisierten Menschen fällt es meist überhaupt nicht auf, wie hinterhältig diese Methoden eigentlich sind.

Beitrag lesen...

Verehrung der Leichenteile von Kilian, Kolonat Totnan

Kommentar zur Kiliani-Kindergarten-Wallfahrt nach Würzburg

Den Kindern bleibt zu wünschen, dass sie sich von dieser katholischen Kiliani-Kaffeefahrt und von der vermittelten Ideologie gut erholt haben. Und dass ihre Erziehungsberechtigten verantwortungsbewusst, vernünftig und anständig genug sind, ihre Kinder vor der systematischen Indoktrination mit religiösen Wahngedanken künftig besser zu bewahren.

Beitrag lesen...

Kommentar zu: Eine Woche nach Osterfest… “Weißer Sonntag” mit Erstkommunion

Kommentar zu: Eine Woche nach Osterfest… “Weißer Sonntag” mit Erstkommunion, Originalartikel veröffentlicht am 03.04.16 von Osthessennew, Verfasser nicht genannt […] Dort empfingen sie [die Kinder] erstmals den “Leib Christi” in Gestalt einer Hostie.* Wie kann es sein, dass es selbst im 21. Jahrhundert in einer eigentlich aufgeklärten Gesellschaft immernoch Menschen gibt, die zeremoniell-kannibalistische Riten zur Erinnerung an ein erfundenes Menschenopfer …

Beitrag lesenKommentar zu: Eine Woche nach Osterfest… “Weißer Sonntag” mit Erstkommunion

Beitrag lesen...

By Melchior2006 (Own work) [Public domain], via Wikimedia Commons

Taufe?

Die evangelische Kirche bietet einen Online-Beantwortungsservice für religiöse Fragen. Dort finden sich allerlei Fragen, dazu Antworten aus evangelischer Sicht sowie ab und zu Kommentare von weiteren Lesern. In dieser Frage wollte der Fragesteller wissen, was die Taufe im Christentum bedeute. Die evangelische Pfarrerin Frau Löw antwortete zunächst, dass die Taufe von Jesus eingesetzt worden wäre. So sicher sind sich da …

Beitrag lesenTaufe?

Beitrag lesen...

Familie

Kommentar zu: Die Kirche entdeckt die Familie neu

Kommentar zu: Die Kirche entdeckt die Familie neu, Originalartikel verfasst von Gerhard Müller, veröffentlicht am 11.03.2016 von kn-online.de […] Oder bei der Synode des Kirchenkreises Altholstein. Diese beschäftigte sich am Mittwoch in Neumünster mit der Frage „Welche Kirche braucht Familie?“* Die Frage sollte realistischerweise lauten: “Welche Familie braucht Kirche?” – diese wäre sehr einfach zu beantworten. Keine Familie braucht Kirche. …

Beitrag lesenKommentar zu: Die Kirche entdeckt die Familie neu

Beitrag lesen...

child-1111818_640

Kommentar zu Gottesdienst zum Weltgebetstag: “Nehmt Kinder auf und ihr nehmt mich auf”

Kommentar zu Gottesdienst zum Weltgebetstag: “Nehmt Kinder auf und ihr nehmt mich auf”, veröffentlicht am 06.03.16 von Osthessennews, Verfasser nicht genannt „Nehmt Kinder auf und ihr nehmt mich auf“ * Das Motto des “Weltgebetstages” bezieht sich auf diese Bibelstelle: Die Segnung der Kinder Und sie brachten Kinder zu ihm, damit er sie anrühre. Die Jünger aber fuhren sie an. Als …

Beitrag lesenKommentar zu Gottesdienst zum Weltgebetstag: “Nehmt Kinder auf und ihr nehmt mich auf”

Beitrag lesen...

christ-crucified-251847_640

Kinderabendmahl in der reformierten Kirche

Die evangelische Kirche bietet einen Online-Beantwortungsservice für religiöse Fragen. Dort finden sich allerlei Fragen, dazu Antworten aus evangelischer Sicht sowie ab und zu Kommentare von weiteren Lesern. In dieser Anfrage wollte eine Besucherin wissen, ab welchem Alter Kinder in bestimmten Kirchen am “Abendmahl” teilnehmen dürften. Eine Pfarrerin beantwortete diese Frage aus ihrer Sicht, was mich zu folgendem Kommentar bewegt hat: …

Beitrag lesenKinderabendmahl in der reformierten Kirche

Beitrag lesen...

the-ashes-888378_640

Kommentar zu Aschermittwoch-Brauch: 200 Winfriedschüler empfingen im Dom das traditionelle Aschenkreuz

Kommentar zu Aschermittwoch-Brauch: 200 Winfriedschüler empfingen im Dom das traditionelle Aschenkreuz, Originalartikel verfasst von st/sr, veröffentlicht am 10.02.16 von Osthessennews […] Die Aschekreuze, so wünschte sich Pater Wolf, sollen die Mädchen und Jungen am heutigen Tag mit Stolz tragen.* Die Symbolik der “Asche auf das Haupt” als Schuldeingeständnis kommt bereits in der Bibel vor. Dort findet sich die Geschichte eines …

Beitrag lesenKommentar zu Aschermittwoch-Brauch: 200 Winfriedschüler empfingen im Dom das traditionelle Aschenkreuz

Beitrag lesen...

bear-1236264_640

Kommentar zu 14 katholische Kindertagesstätten am Start – Wertorientiertes Qualitätsmanagement in katholischen Kindertagesstätten

Kommentar zu 14 katholische Kindertagesstätten am Start – Wertorientiertes Qualitätsmanagement in katholischen Kindertagesstätten, veröffentlicht am 05.02.16 von Osthessennews, Verfasser nicht genannt […] …betonte der Fuldaer Generalvikar Prof. Dr. Gerhard Stanke, dass die katholischen Kindertagesstätten vorzügliche Orte seien, an denen Menschen Zugang und Kontakt zur Kirche erführen.* Prof. Dr. Stanke macht immerhin keinen Hehl daraus, dass die Kirche ihre Kindertagesstätten dazu …

Beitrag lesenKommentar zu 14 katholische Kindertagesstätten am Start – Wertorientiertes Qualitätsmanagement in katholischen Kindertagesstätten

Beitrag lesen...

Kommentar zu NACHGEDACHT (47) Haben Sie Vorurteile?

Kommentar zu NACHGEDACHT (47) Haben Sie Vorurteile?, Originalartikel verfasst von Christina Leinweber, veröffentlicht am 01.12.13 von Osthessennews […] Aber es gibt genug Chancen, den vielleicht schlechten, ersten Eindruck zu revidieren.* Zumal ein erster, vielleicht schlechter Eindruck in Wirklichkeit ja möglicherweise objektiv auch gar nicht am Verhalten dessen, der den Eindruck hinterlassen hat, gelegen haben könnte, sondern vielmehr auch an der …

Beitrag lesenKommentar zu NACHGEDACHT (47) Haben Sie Vorurteile?

Beitrag lesen...