Cartoon: J. Tilly

Kirche – quo vadis? …. Gedanken zu Nachgedacht (258)

Kirche – quo vadis? Die sinkenden Mitgliederzahlen kann die katholische Kirche dank staatlicher Milliardensubventionierung problemlos verschmerzen. Außerdem: Warum sich die katholische Kirche keinesfalls grundlegend verändern wird und wie die Zukunft der Kirche in Deutschland aussehen könnte.

Beitrag lesen...

Kreuzbergbuden

Kommentar zu: KREUZBERG – Drei Devotionalien-Buden müssen weichen – UPDATE

Die Souvenir-Buden auf dem Kreuzberg sollen weg. Unweigerlich fühlt man sich an eine ähnliche Begebenheit erinnert. Derjenige, der in dieser Legende die Händler aus dem Tempel vertrieben hatte, war vermutlich genau wegen dieses Verhaltens am Kreuz zu Tode gequält worden. Wie die Geschichte wohl am Kreuzberg ausgehen wird?

Beitrag lesen...

kirchenkunst

Kommentar zu: Veränderten Verhältnissen anpassen – Umbauten in Bad Neustadt

Kommentar zu: Veränderten Verhältnissen anpassen – Barrierefreier Eingang, neue Lautsprecher, mobiler Altarraum, Originalartikel verfasst von Marion Eckert zu kirchlichen Umbaumaßnahmen in Bad Neustadt, veröffentlicht am 26.07.16 von Osthessennews Die Stadtpfarrkirche Mariä Himmelfahrt Zug um Zug den veränderten pastoralen Verhältnissen anpassen, sie zu einer offenen und einladenden Kirche für jeden, der auf der Suche nach Lebenssinn ist umzugestalten, ist eine Aufgabe, …

Beitrag lesenKommentar zu: Veränderten Verhältnissen anpassen – Umbauten in Bad Neustadt

Beitrag lesen...

Lasset die Kinder lieber nicht zu mir kommen – Bad Kissinger “Kirchenkunst”

Es ist kaum zu glauben, was Menschen ohne religiöse Immunisierung erwartet, wenn sie sich überwinden und die “Kunst” betrachten, mit der Kirchen selbst im Jahr 2016 noch ausgestattet sind. Hier kommen einige Impressionen aus Bad Kissinger Kirchen. “Lasset die Kinder zu mir kommen”, schien hier das Motto gewesen zu sein: Neben jeder Menge seltsamer Kinderköpfe* und etlichen Kleinkindern, die, ein …

Beitrag lesenLasset die Kinder lieber nicht zu mir kommen – Bad Kissinger “Kirchenkunst”

Beitrag lesen...

Kloster Kreuzberg: Gewalt-Exzesse in der Wallfahrtskirche

Der Kreuzberg ist nicht nur der höchste Berg der bayerischen Rhön, er ist seit vielen Jahren auch Anziehungspunkt für Bierliebhaber und Wallfahrer. Heute braut die Franziskaner Klosterbetriebe GmbH das Klosterbier, das seit 1731 ausgeschenkt wird. Ohne ein gehöriges Level an Alkohol sind die vielfältigen exzessiven Gewaltdarstellungen in der benachbarten Wallfahrtskirche auch kaum auszuhalten, wenn man sich die Bilder und Statuen …

Beitrag lesenKloster Kreuzberg: Gewalt-Exzesse in der Wallfahrtskirche

Beitrag lesen...

von Dr. Bernd Gross (Eigenes Werk) [CC BY-SA 4.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0)], via Wikimedia Commons

Hessen zahlt im Jahr mehr als 50 Millionen Euro an verschiedene Religionsgemeinschaften

Focus online* berichtet in einem Artikel vom 29.3.16, dass Hessen im Jahr mehr als 50 Millionen Euro an verschiedene Religionsgemeinschaften zahlt. Demnach hat Hessen im vergangenen Jahr 7,8 Millionen Euro an die evangelische Kirche in Hessen und Nassau, 25,6 Millionen Euro an die evangelische Kirche von Kurhessen-Waldeck, eine Million Euro an die evangelische Kirche im Rheinland, 8,4 Millionen Euro an …

Beitrag lesenHessen zahlt im Jahr mehr als 50 Millionen Euro an verschiedene Religionsgemeinschaften

Beitrag lesen...

Kreuz

Kommentar zu: Ministerpräsidentin denkt über neues Kreuz-Hängungs-Gesetz nach

Kommentar zu: Ministerpräsidentin denkt über neues Kreuz-Hängungs-Gesetz nach, Originalartikel verfasst von Von Nora Ernst, veröffentlicht von der Saarbrücker Zeitung am 9. März 2016 Allein schon der Begriff “Kreuz-Hängungs-Gesetz” dürfte auf alle nicht christlich indoktrinierten Menschen erschreckend und verstörend wirken. Was haben unsere Gesetze mit Menschenopfersymbolen zu tun? Wie Kirchenlobbyismus 2016 funktioniert, zeigt dieses aktuelle Beispiel aus dem Saarland: Nach einem …

Beitrag lesenKommentar zu: Ministerpräsidentin denkt über neues Kreuz-Hängungs-Gesetz nach

Beitrag lesen...

background-914350_640

Science Fiction meets Ancient Fiction

Wenn BB8 zu Besuch bei der katholischen Kirche ist, dann trifft Science Fiction auf Ancient Fiction. Einziger Unterschied zwischen Gast und Besuchter: Der Gast gibt zu, dass er Fiction ist 🙂 (function(d, s, id) { var js, fjs = d.getElementsByTagName(s)[0]; if (d.getElementById(id)) return; js = d.createElement(s); js.id = id; js.src = “//connect.facebook.net/de_DE/sdk.js#xfbml=1&version=v2.3”; fjs.parentNode.insertBefore(js, fjs); }(document, ‘script’, ‘facebook-jssdk’)); Das Medienhaus hatte …

Beitrag lesenScience Fiction meets Ancient Fiction

Beitrag lesen...

Kommentar zu NACHGEDACHT (41) Wollen Sie in der Kirche bleiben?

Kommentar zu NACHGEDACHT (41) Wollen Sie in der Kirche bleiben?, Originalartikel verfasst von Christina Leinweber, veröffentlicht am 20.10.13 von Osthessennews Kurze Antwort auf diese Frage: Nein. Ausführliche Antwort: Die Kirchenaustritte steigen an. […] den meisten Menschen würden richtig viele Gründe einfallen, der Kirche den Rücken zuzukehren: Kreuzzüge, Hexenverbrennung, Missbrauchsfälle und aktuell Herr Tebartz-van Elst.* Die genannten Gründe spielen sicher auch …

Beitrag lesenKommentar zu NACHGEDACHT (41) Wollen Sie in der Kirche bleiben?

Beitrag lesen...

Kommentar zu NACHGEDACHT (10): Spekulationen zum neuen Papst in Rom

Kommentar zu NACHGEDACHT (10): Spekulationen zum neuen Papst in Rom, Originalartikel verfasst von Christina Leinweber, veröffentlicht am 10.03.13 von Osthessennews […] Einen wachen Blick soll er [der Papst] haben, einen scharfen Verstand und am besten starke Nerven, denn einfach wird es nicht, die Kirche in die Anforderungen des 21. Jahrhunderts zu überführen.* Leider verrät die Autorin nicht, was ihrer Meinung …

Beitrag lesenKommentar zu NACHGEDACHT (10): Spekulationen zum neuen Papst in Rom

Beitrag lesen...

Kommentar zu NACHGEDACHT (8): Der neue Papst und die Zukunft der Kirche

Kommentar zu NACHGEDACHT (8): Der neue Papst und die Zukunft der Kirche, Originalartikel verfasst von Christina Leinweber, veröffentlicht am 24.02.13 von Osthessennews […] Jedoch ist man doch nicht nur ein Staatsbürger, sondern auch ein Christ.* Sie mögen sich ja gerne als Christ bezeichnen, wenn Sie möchten – eine Verallgemeinerung, dass man nicht nur Staatsbürger, sondern auch noch Christ sei, verbitte …

Beitrag lesenKommentar zu NACHGEDACHT (8): Der neue Papst und die Zukunft der Kirche

Beitrag lesen...