Goldene Rosine

Zur Bewältigung der überwiegend mehr oder weniger absurden biblischen Inhalte wenden Gläubige gerne eine Methode an, die als “Cherrypicking” oder auch als “Rosinenpicken” bezeichnet wird.

Dazu pickt man sich einfach die Absätze, Sätze oder oft auch nur Halbsätze heraus, die einem gerade in den Kram passen.

So kann man prakisch alles Beliebige in einen biblischen Zusammenhang bringen oder biblisch “begründen” – von Nächstenliebe bis zum Völkermord.

Gerade Menschen, die mit der öffentlichen Verkündigung von religiösen Inhalten ihr Geld verdienen, haben hier erstaunliche Fähigkeiten entwickelt.

Grund genug, einige dieser Verkünder in loser Folge mit der “Goldenen Rosine am Band” auszuzeichnen: