Wer ist Luther? (1) – Frauen sollen stille sitzen

~ 1 Minuten

Luther_Meme_1

Eine Frau hat häuslich zu sein, das zeigt ihre Beschaffenheit an;
Frauen haben nämlich einen breiten Podex und weite Hüften,
daß sie sollen stille sitzen.
(zitiert nach Arnulf Zitelmann, 1997, „Widerrufen kann ich nicht. Die Lebensgeschichte des Marthin Luther“, Beltz & Gelberg (S. 111)

Anmerkung

Die hier veröffentlichten Zitate geben die Meinung von Martin Luther und nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wir distanzieren uns ausdrücklich von diesen Ansichten.

Zweck der Veröffentlichung ist die Erinnerung daran, dass Martin Luther nicht nur als Reformator, sondern auch als Antisemit, Frauenhasser, Sozialrassist und Reaktionär in die Menschheitsgeschichte eingegangen ist.

FacebooktwitterredditpinterestlinkedintumblrmailFacebooktwitterredditpinterestlinkedintumblrmail

4 Gedanken zu „Wer ist Luther? (1) – Frauen sollen stille sitzen“

  1. Ja, das ist er, der Meister und Vorstand aller “Kuschelchristen”, denen der Katholizismus zu brutal erschien, dieser Mann hat die Reformation bzw. die Erfindung des “lieben” Gottes eingeleitet….

    Ein Monster in Menschengestalt, gegenüber dem sich sogar noch böse “Atheisten” wie Hitler und Stalin usw. gemässigt ausgedrückt haben!!!

    Einen Vorteil hatte die evangelikale Bewegung dennoch, jeder, der sich die MÜHE machte, konnte plötzlich auf deutsch nachlesen, welchem Schwachsinn er eigentlich nachfolgt…

    Leider hats sich mit der Bibel genau so verhalten, wie bei “Mein Kampf”,
    Jeder hatte es, aber keiner will es gelesen haben!

    “Yahweh, befiel, wir folgen dir…”

    FLO

    Antworten
  2. Wie kann dieser Mann nur öffentlich so verehrt werden?
    NmM, gehört so einer Volkshetzer und Verbrecher in den Knast!

    Antworten
    • Leider kommt diese Erkenntnis ca. 436 Jahre zu spät!
      Aber keine Sorge, es gibt noch genügend andere Klone dieser Geisteshaltung, die auch heute noch eine Gewisse Relevanz in solchen Aussagen sehen…

      Wehret den Anfängen!!!

      FLO

      Antworten
  3. Es ist völlig unakzeptabel, dass nach Luther, Städte, Schulen, Kitas, Strassen, Plätze, etc. benannt wurden! Er war ein alkoholkranker, an Fresssucht leidender Choleriker.
    Und es einfach damit abzutun, “Na ja, dass war halt in der Zeit so!”, macht m.M.n. nicht richtiger und lässt ihn nicht im bersseren Licht erscheinen!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

sechzehn − 8 =