Gedicht: Religion

Religion

von Johannes Schmid

Gedicht Religion

Gut ist für des Menschen Seele,
wenn er glaubt an einen Gott.
Wenn er singt aus voller Kehle,
bis sich naht das Abendrot.

Wenn er allen Tagen huldigt,
seinem Herren singen kann,
seine Sünden stets entschuldigt,
bei dem grauen alten Mann.

Ja so lässt sich existieren,
das Gewissen Mensch nicht plagt.
Mensch sich niemals muss genieren,
wenn bei andren er versagt.

– Johannes Schmid

Kommentare

FacebookredditpinterestlinkedintumblrmailFacebookredditpinterestlinkedintumblrmail

Letzte Aktualisierung: 19. Oktober 2017