Gedanken zu: Impulse von Stadtpfarrer Stefan Buß: „Kommt und seht!“ – Thema Missionierung

Lesezeit: ~ < 1

Gedanken zu: Impulse von Stadtpfarrer Stefan Buß: „Kommt und seht!“ zum Thema Missionierung, veröffentlicht am 26.01.22 von Osthessennews

Nachdem Herr Buß diesen Impuls im selben Wortlaut schon vor einem Jahr veröffentlicht hatte, spare ich mir eine erneute Aufarbeitung und verweise stattdessen auf den Beitrag vom 20.1.21.

How Christianity spread across the world
Quelle: Netzfund
FacebooktwitterredditpinterestlinkedintumblrmailFacebooktwitterredditpinterestlinkedintumblrmail

Deine Gedanken dazu?

Fragen, Lob, Kritik, Ergänzungen, Korrekturen: Nutze die Kommentarfunktion, um mit deinen Gedanken zu diesem Artikel beizutragen!

3 Gedanken zu „Gedanken zu: Impulse von Stadtpfarrer Stefan Buß: „Kommt und seht!“ – Thema Missionierung“

  1. Äh, also … sehr geehrter Herr Buß … ich hätte da schon einen Themenwunsch. Wie wäre es denn mit einer Betrachtung zum Verhalten Ratzingers beim Thema Missbrauch von Kindern? Gerne auch ein paar Worte zu Marx und dem restlichen Netzwerk an pädophilen Verbrechern im Priesterrock und deren moralisch verrotteten Beschützern mit Bischofs- und Kardinalshut … und Papstmütze. Motto: „Kommt und seht, was uns Kinder wert sind!“

    Aber vielleicht ist ja diesmal kein aktueller Impuls gegeben worden, weil Herr Buß den Termin für seinen Kirchenaustritt organisiert hat? Zur Zeit gibt es da ja ziemlich lange Warteschlangen … dahinter steckt garantiert wieder dieser Satan.

    Antworten
  2. Da wird einem Angst und Bange, was sich da immer noch mehr für Abgründe auftun!
    Papst Franziskus wollte jetzt festelegen, wie Missbrauch zu definieren, bzw. was Misdbrauch ist!
    BITTE(!!!) tretet aus der RKK aus!
    Das sind verlogene, perverse Verbrecher!

    Antworten
  3. Durch eine Wiederholung von Bla Bla Bla Schwurbel und Gefasel wird es weder wahrer, plausibler, sinnvoller, noch verständlicher, es bleibt einfach zusammenhangsloses dummes Zeug.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar