Outsourcing vs. eigenverantwortliches Handeln

~ 1 Minuten

Segen für das neue Jahr 2016*

Gedanken zum Jahr 2016**

Segne, Herr uns und alle,
mit denen wir zusammen sind,
für kurze Zeit oder auf Dauer,
dass wir einander Heimat schenken.
Schenken wir einander Heimat,
wenn wir für kurz oder lang zusammen sind.
Segne, Herr, unsere Liebe,
dass die Umarmung nicht zur Umklammerung und
die gereichte Hand
nicht zur Fessel wird.
Möge die Umarmung nicht klammern
und die gereichte Hand nicht fesseln.
Segne, Herr, unsere Träume und Sehnsüchte, dass sie uns
nicht blind machen für
die Wirklichkeit des Lebens.
Bei allen Wunschvorstellungen
wollen wir immer die Wirklichkeit des Lebens im Auge behalten
Segne Herr, unsere Schwächen,
dass sie anderen
nicht zum Unheil werden.
und trotz unserer Schwächen
uns fair zu anderen und zur Umwelt verhalten.
Segne, Herr, unseren guten Willen,
dass er nicht in Selbstgefälligkeit ausartet.
Schaffen wir Freiräume,
Segne, Herr, unseren Frieden, dass er die Unruhe
Deines lebendigen Geistes nicht erstickt.
Segne, Herr, uns und alle, die uns begegnen.
um unser Gehirn wirkungsvoller zu nutzen,
seine Potentiale zu vergrößern
und unser Leben voll auszuschöpfen.
*Quelle: burkardroth.de, Verfasser: Wolfgang Halbig, Rektor der Mittelschule Burkardroth**nicht-religiöse Version von AWQ.DE
FacebooktwitterredditpinterestlinkedintumblrmailFacebooktwitterredditpinterestlinkedintumblrmail

Schreibe einen Kommentar

vier + dreizehn =