Perlen vor die Säue? Zwischenstand zu NACHGEDACHT

~ 2 Minuten

Seit heute sind die Kommentare zu allen 162 bisher veröffentlichten NACHGEDACHT-Artikeln online verfügbar.

Begonnen hatte alles mit einem Leserbrief, den ich anlässlich des 150. NACHGEDACHT-Beitrages verfasst hatte. Leider habe ich auf die Fragen in meinem Leserbrief bis heute keine Antworten bekommen. In der Folge las ich mir noch einige weitere NACHGEDACHT-Artikel durch und fand in jedem Artikel Punkte, die meiner Meinung nach eines Kommentares aus weltlicher Sicht bedürfen.

Deshalb hatte ich mich daran gemacht, alle NACHGEDACHT-Artikel nach und nach zu kommentieren. Neben den seitdem jeden Sonntag neu erschienenen Beiträgen habe ich auch rückwirkend alle Artikel bis zum 1. Artikel Anfang 2013 kommentiert. Dieser trug bezeichnenderweise die Überschrift “Werft eure Perlen nicht vor die Säue” – bis heute frage ich mich, was die Autorin wohl dazu bewegt haben könnte, ausgerechnet diesen Satz als Überschrift für ihren ersten NACHGEDACHT-Beitrag zu wählen.

Das Ergebnis – Kommentare zu allen 162 bisher veröffentlichten Artikeln – steht allen Leserinnen und Lesern kostenlos zur Verfügung, die sich dafür interessieren, wie religiöse (“liberal-theologische”) Gedanken aus weltlicher Sicht gesehen werden können. Manche Kommentare beschränken sich auf wenige Sätze, andere fallen ziemlich umfangreich aus. Ich versuche, meine Kommentare möglichst verständlich zu formulieren. Einige Fachbegriffe, die immer wieder auftauchen, erkläre ich auf dieser Seite.

Alle Angaben ohne Gewähr
Anders als religiöse, unanfechtbare und unbegrenzt gültige Dogmen entsprechen meine Aussagen nur meinem aktuellen Wissensstand. Jeder Leser ist herzlich eingeladen, mich über inhaltliche, formelle oder sonstige Fehler in meinen Texten zu informieren und mir möglichst auch gleich Quellen zu nennen, die meine Aussagen wissenschaftlich gültig widerlegen oder korrigieren. Auch Ergänzungen und natürlich auch Rückfragen sind immer herzlich willkommen.

Bitte beachten:
Für religiös indoktrinierte Menschen könnten einige meiner Texte provozierend wirken. Diese Provokation ist allerdings nicht meine Intention, sie ergibt sich aus der tiefen Kluft zwischen dem “Wahrheitsgehalt” religiöser Behauptungen und der natürlichen, realen Wirklichkeit, in der die Naturgesetze gelten. Dieses Phänomen ist die Folge der so genannten kognitiven Dissonanz. Einige Kommentare enthalten äußerst brutale und menschenverachtende Bibelverse, die auf nicht religiös indoktrinierte Menschen verstörend (oder gestört) wirken könnten.

Vielen Dank!
Mein herzlicher Dank gilt allen, die schon mit interessanten Rückfragen, Ergänzungen, Verbesserungen, konstruktiven Diskussionen, Weiterempfehlungen und allerlei umfangreicher Unterstützung zum Gelingen dieses Projektes beigetragen haben!

Und sicherheitshalber, um Missverständnisse zukünftig zu vermeiden, hier nochmal zwei wichtige Hinweise:

1. Alle als Zitat gekennzeichnete Abschnitte in meinen NACHGEDACHT-Kommentaren stammen aus den jeweils am Anfang genannten und verlinkten Artikeln, verfasst von Christina Leinweber, veröffentlicht von Osthessennews.

2. Wir haben keinen materiellen Nutzen von verlinkten oder eingebetteten Inhalten oder von Buchtipps.

 

FacebooktwitterredditpinterestlinkedintumblrmailFacebooktwitterredditpinterestlinkedintumblrmail

Schreibe einen Kommentar

5 × vier =