Notfallkarte: Bitte keinen religiösen Beistand

Lesezeit: ~ < 1

Gerade kursieren auf Facebook diverse „Notfallkarten“, die verschiedene Kirchen ihren An-/Abhängigen anbieten.

Damit soll ausgeschlossen werden, dass zum Beispiel ein katholisches Notfallopfer versehentlich von einer evangelischen Pfarrerin betreut wird.

Oder dass versehentlich – Gott bewahre – ein katholischer Priester mit einem evangelischen Unfallopfer den Schmerzhaften Rosenkranz betet.

Oder dass eine für ein entspanntes Jenseits besonders bedeutsame und unverzichtbare Ölung/Salbung/Segnung vergessen wird.

Wer als Freidenker auf Nummer Sicher gehen möchte, kann unsere Atheismus-Version verwenden und hoffen, dass heute niemand mehr weiß, wofür „SOS“ ursprünglich mal stand:

AWQ Atheist Nofallkarte
AWQ Atheist Nofallkarte
FacebooktwitterredditpinterestlinkedintumblrmailFacebooktwitterredditpinterestlinkedintumblrmail

Deine Gedanken dazu?

Fragen, Lob, Kritik, Ergänzungen, Korrekturen: Nutze die Kommentarfunktion, um mit deinen Gedanken zu diesem Artikel beizutragen!

Schreibe einen Kommentar