Oster-Special beim Ketzerpodcast

Lesezeit: ~ < 1

Am Garfreitag 2022 hatte ich wiedermal das Vergnügen, am virtuellen Stammtisch des Ketzerpodcasts Platz nehmen zu dürfen, diesmal zum Thema Ostern.

Unter dem Arbeitstitel „Was nervt an Ostern?“ plauderten wir erstmal über verschiedene Oster-Themen:

Ketzerpodcast

Was wird da heute überhaupt noch verkündigt, was wird wie passend gemacht und was wird ganz weggelassen? Welche Fragen rund um das Fest könnte und sollte man sich stellen? Und hätte der liebe Gott nicht vielleicht auch einen weniger leidvollen Weg wählen können, seinen Anhängern seine Liebe zu zeigen?

Im zweiten Teil gings um den Versuch von RTL, „Die Passion“ in die Gegenwart zu transportieren und wohl auch, diese Leidensgeschichte für ein jüngeres Publikum schmackhaft zu machen.

Ob die Nachfrage nach zu Menschenblut verzaubertem Wein und zu Menschenfleisch verzauberten Backoblaten tatsächlich steigt, darf wohl stark bezeifelt werden.

Abschließend klärte Viktor noch über Teile der sumerischen Mythologie auf, die frappierende Übereinstimmungen mit der Jesuslegende aufweist (bzw. umgekehrt ;)).

Viel Spaß beim Hören!

114.1 Was nervt an Ostern?

114.1 Was nervt an Ostern?

114.2 Die Passion — RTL blamiert sich selbst, alle Christen, und alle, die einen Christen kennen

114.2 Die Passion — RTL blamiert sich selbst, alle Christen, und alle, die einen Christen kennen

114.3 Alles nur geklaut — wie die Göttin Inanna zu Jesus wurde

114.3 Alles nur geklaut — wie die Göttin Inanna zu Jesus wurde

FacebooktwitterredditpinterestlinkedintumblrmailFacebooktwitterredditpinterestlinkedintumblrmail

Deine Gedanken dazu?

Fragen, Lob, Kritik, Ergänzungen, Korrekturen: Nutze die Kommentarfunktion, um mit deinen Gedanken zu diesem Artikel beizutragen!

Bitte beachte beim Kommentieren:

  • Vermeide bitte vulgäre Ausdrücke und persönliche Beleidigungen (auch wenns manchmal schwer fällt...).
  • Kennzeichne Zitate bitte als solche und gib die Quelle/n an.
  • Wir behalten uns vor, rechtlich bedenkliche oder anstößige Kommentare nicht zu veröffentlichen.

Schreibe einen Kommentar