Das Wort zum Wort zum Sonntag: Wutbürger

Das Wort zum Wort zum Sonntag: Wutbürger, gesprochen von Annette Behnken (ev.), veröffentlicht am 4.6.2016 von ARD/daserste.de […] Meine Freiheit hört da auf, wo sie die Freiheit und Würde eines anderen verletzt. Oder anders: Du sollst deinen Nächsten lieben, auch wenn Du wütend bist. Das christlich-biblische Gebot der Nächstenliebe bezieht sich ausschließlich auf die Nächsten, also die Angehörigen der eigenen …

Beitrag lesenDas Wort zum Wort zum Sonntag: Wutbürger

Beitrag lesen...

Fundstück: Christliche Nächstenliebe, objektiv betrachtet

Einige Überlegungen von Volker Dittmar zum Thema Nächstenliebe als christlicher Wert: Werte sind, was uns wertvoll ist. Nächstenliebe steht in dem Doppelgebot der Liebe, von dem gerne nur die Hälfte zitiert wird: Du sollst Gott von ganzem Herzen lieben und Deinen Nächsten wie Dich selbst. Gebote sind Mittel, um Ziele zu erreichen, die von den Werten vorgegeben werden. Man kann …

Beitrag lesenFundstück: Christliche Nächstenliebe, objektiv betrachtet

Beitrag lesen...

border-597383_1280

Christentum = Nächstenliebe und Toleranz?

Immer wieder liest oder hört man, dass Christentum für Nächstenliebe und Toleranz eintreten würde, so auch in einem Leserbrief, der von Roland Fakler wie folgt kommentiert wurde: Lieber Herr Tapeser, wenn das Christentum inzwischen Toleranz predigt, ist das ein großer Fortschritt, der aber leider nicht dem Christentum, sondern der Aufklärung zu verdanken ist. Jedes Schulkind weiß heute, dass das Christentum, …

Beitrag lesenChristentum = Nächstenliebe und Toleranz?

Beitrag lesen...

Von New10n - Eigenes Werk, CC BY 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=14998408

Das Wort zum Wort zum Sonntag: Unbequeme Wahrheiten

Das Wort zum Wort zum Sonntag: Unbequeme Wahrheiten, gesprochen von Christian Rommert (ev.), veröffentlicht am 10.03.16 von ARD /daserste.de Die Überschrift des heutigen “Wortes zum Sonntag” machte mich erstmal neugierig: Würde tatsächlich mal ein Kirchenvertreter etwas über die zahllosen “unbequeme Wahrheiten” sagen, auf die man ständig stößt, wenn man sich mit christlichen Glaubenslehren und Aussagen objektiv auseinandersetzt? Viele dieser “Wahrheiten” …

Beitrag lesenDas Wort zum Wort zum Sonntag: Unbequeme Wahrheiten

Beitrag lesen...

Kommentar zu NACHGEDACHT (66) Die Geister aus der Vergangenheit

Kommentar zu NACHGEDACHT (66) Die Geister aus der Vergangenheit, Originalartikel verfasst von Christina Leinweber, veröffentlicht am 06.04.2014 von Osthessennews […] Die Titulierung „Geister der Vergangenheit” finde ich wirklich treffend.* (Warum auch immer) belastende Erinnerungen an Lehrer sind, anders als Geister, real. Sie sind nicht eine erdachte Fiktion wie ein Geist, sondern etwas, was eine reale Ursache hatte und was jemanden …

Beitrag lesenKommentar zu NACHGEDACHT (66) Die Geister aus der Vergangenheit

Beitrag lesen...