Kommentar zu NACHGEDACHT 176: Die Meinung der anderen….

Die Fähigkeit, mit Kritik umzugehen, ist von Mensch zu Mensch verschieden. Ebenso macht es einen Unterschied, ob sich die “Meinung der anderen” tatsächlich auf mich als Person, oder vielleicht nur auf meine eigenen, öffentlichen Äußerungen und Behauptungen bezieht.

Beitrag lesen...

Kommentar zu NACHGEDACHT 174: Vom Flüstern zum Gerücht…

Die Kirche liefert also beides: Die (eingeredete) Krankheit und die (in Wirklichkeit nutzlose) Medizin. Weil die Menschen heutzutage und hierzulande immer mehr selbst dafür sorgen, dass ihr Alltag nicht eintönig und leidvoll ist, lassen sie sich auch immer weniger von falschen, weil rein fiktiven Versprechen locken.

Beitrag lesen...

Kommentar zu NACHGEDACHT 148: (Über sich selbst) lachen!

Kommentar zu NACHGEDACHT 148: (Über sich selbst) lachen! …. Gedanken von Christina LEINWEBER Original-Artikel verfasst von Christina Leinweber, veröffentlicht am 8.11.2015 von osthessen-news.de Nein, Gott wird bestimmt nicht über Fröhlichkeit und Lachen in der Kirche böse werden, nicht mal über sehr lautes Lachen. Und das schönste ist: Ob ein Gott über Lachen in der Kirche böse wird oder nicht, ist vollkommen irrelevant, …

Beitrag lesenKommentar zu NACHGEDACHT 148: (Über sich selbst) lachen!

Beitrag lesen...

Kommentar zu NACHGEDACHT 114: Stärken stärken

Kommentar zu NACHGEDACHT 114: Stärken stärken, Originalartikel verfasst von Christina Leinweber, veröffentlicht am 15.3.2015 von osthessen-news.de […] Die Fastenaktion der evangelischen Kirche bricht in diesen unsäglichen Sog aus “kleinmachender” und eben nicht konstruktiver Kritik: 7 Wochen ohne…! Schaffen wir es, mal nicht Kritik zu bekommen und Kritik auszuteilen? Ich finde die Idee sehr gut, aber zweifle daran, dass wir uns …

Beitrag lesenKommentar zu NACHGEDACHT 114: Stärken stärken

Beitrag lesen...

Kommentar zu NACHGEDACHT 93: Immer wenn man nicht genug ist

Kommentar zu NACHGEDACHT 93: Immer wenn man nicht genug ist, Originalartikel verfasst von Christina Leinweber, veröffentlicht am 19.10.2014 von osthessen-news.de […] Wir weisen gern Menschen auf alles hin, was uns nicht gefällt, denn unsere Meinung zählt ja alles.* Es gibt noch weit triftigere Gründe als nur die eigene Hybris, Menschen auf Fehler hinzuweisen. Als Lehrerin kommen Sie zum Beispiel nicht …

Beitrag lesenKommentar zu NACHGEDACHT 93: Immer wenn man nicht genug ist

Beitrag lesen...