Kreuzbergbuden

Kommentar zu: KREUZBERG – Drei Devotionalien-Buden müssen weichen – UPDATE

Die Souvenir-Buden auf dem Kreuzberg sollen weg. Unweigerlich fühlt man sich an eine ähnliche Begebenheit erinnert. Derjenige, der in dieser Legende die Händler aus dem Tempel vertrieben hatte, war vermutlich genau wegen dieses Verhaltens am Kreuz zu Tode gequält worden. Wie die Geschichte wohl am Kreuzberg ausgehen wird?

Beitrag lesen...

Kommentar zu: Nothelfer in schwierigen Fällen

Kommentar zu Nothelfer in schwierigen Fällen, Originalartikel verfasst von Marion Eckert, veröffentlicht am 20.6.16 von infranken.de “Für die Menschen in der Region ist der Heilige Antonius sehr wichtig”, mit diesen Worten begrüßte der Guardian des Klosters Kreuzberg, Pater Stanislaus Wentowski, die Gläubigen, die zum Antoniusfest in die Klosterkirche auf den Kreuzberg gekommen waren.* Wenn schon der erste Satz eines Artikels …

Beitrag lesenKommentar zu: Nothelfer in schwierigen Fällen

Beitrag lesen...

Kommentar zu “Wo der Glauben Fuß fasste” – “Pforte der Barmherzigkeit” feierlich auf Kreuzberg eröffnet

Kommentar zu “Wo der Glauben Fuß fasste” – “Pforte der Barmherzigkeit” feierlich auf Kreuzberg eröffnet, Originalartikel verfasst von me, veröffentlicht am 21.04.16 von Osthessennews […] Pünktlich zu den Feierlichkeiten zur Eröffnung der Heiligen Pforte auf dem Kreuzberg öffnete sich auch die Wolkendecke, der Regen hörte auf und blauer Himmel kam zum Vorschein. Was für ein schönes Vorzeichen, freute sich Bischof …

Beitrag lesenKommentar zu “Wo der Glauben Fuß fasste” – “Pforte der Barmherzigkeit” feierlich auf Kreuzberg eröffnet

Beitrag lesen...

Kloster Kreuzberg: Gewalt-Exzesse in der Wallfahrtskirche

Der Kreuzberg ist nicht nur der höchste Berg der bayerischen Rhön, er ist seit vielen Jahren auch Anziehungspunkt für Bierliebhaber und Wallfahrer. Heute braut die Franziskaner Klosterbetriebe GmbH das Klosterbier, das seit 1731 ausgeschenkt wird. Ohne ein gehöriges Level an Alkohol sind die vielfältigen exzessiven Gewaltdarstellungen in der benachbarten Wallfahrtskirche auch kaum auszuhalten, wenn man sich die Bilder und Statuen …

Beitrag lesenKloster Kreuzberg: Gewalt-Exzesse in der Wallfahrtskirche

Beitrag lesen...

Gruß aus der Rhön

Postkarte “Gruß aus der Rhön”

Der Kreuzberg ist der höchste Berg in der bayerischen Rhön. Früher wurde er “Asenberg” genannt und die meiste Zeit seiner Existenz hatte er gar keinen Namen. Auf dem Gipfel verbreitet eine Kreuzigungsgruppe in Originalgröße Angst und Schrecken. Der Anblick ist für viele Leute offenbar so selbstverständlich, dass es vielen gar nicht auffällt, wenn ein Kreuz (wie auf dieser Postkarte) zu …

Beitrag lesenPostkarte “Gruß aus der Rhön”

Beitrag lesen...

Kommentar zu: Weihwasser für Kreuzberg-Kreuze

Kommentar zu: Weihwasser für Kreuzberg-Kreuze, Originalartikel verfasst von Thomas Pfeuffer, veröffentlicht am 3.5.2015 von Mainpost.de Pater Stanislaus sprach von der Bedeutung des Kreuzes für den Glauben. […] Aus dem Glauben heraus betrachtet, sei das Kreuz das Zeichen von Gottes absoluter Liebe.* Aus der realen Welt heraus betrachtet, ist das Kreuz ein unvorstellbar grausames Todesfolterungsgerät aus vormittelalterlicher Zeit. Es sagt einiges …

Beitrag lesenKommentar zu: Weihwasser für Kreuzberg-Kreuze

Beitrag lesen...