Argument #27: “Über einen Gott können wir beschränkten Menschen nicht urteilen, also ist es Unfug, ihn ethisch zu kritisieren.”

Argument #27: “Über einen Gott können wir beschränkten Menschen nicht urteilen, also ist es Unfug, ihn ethisch zu kritisieren.”

Unfug? Wenn wir eine Gottesvorstellung nicht beurteilen könnten, könnten wir sie auch nicht als gut beurteilen: Warum der biblische Gott zu kritisieren ist. Beitrag lesen...
Argument #26: “Religion tut Menschen gut.”

Argument #26: “Religion tut Menschen gut.”

Religion tut Menschen gut - das dürften alle Gläubigen bestätigen. Aber: Religiöser Glaube beinhaltet zahlreiche Gefahren und es geht auch Religionsplacebo. Beitrag lesen...
Argument #25: “Ohne Gott gibt es keine Hoffnung.”

Argument #25: “Ohne Gott gibt es keine Hoffnung.”

Ohne Gott gibt es keine Hoffnung? Es gibt viele Wege, auch ohne einen Gott Trost zu finden – bei Mitmenschen, Kunst, Kultur, Wissenschaft, Philosophie... Beitrag lesen...
Argument #24: “Ohne Gott hat das Leben keinen Sinn.”

Argument #24: “Ohne Gott hat das Leben keinen Sinn.”

"Ohne Gott hat das Leben keinen Sinn" würde heißen, dass das Leben jedes einzelnen Menschen einen unverrückbar vorgegebenen Zweck hätte. Beitrag lesen...
Argument #23 – Pascals Wette: “Es ist besser, zur Sicherheit an Gott zu glauben.”

Argument #23 – Pascals Wette: “Es ist besser, zur Sicherheit an Gott zu glauben.”

Dieses Argument, das nach seinem Urheber Blaise Pascal "Pascals Wette" genannt wird, beinhaltet einige fragwürdige Annahmen. Beitrag lesen...
Leserbrief zum Leserbrief: Fundamentaler Unterschied

Leserbrief zum Leserbrief: Fundamentaler Unterschied

Der fundamentale Unterschied des Christentums zum Islam besteht nicht in der Lehre, sondern in der Säkularisierung. Richtigstellungen zu einem Leserbrief. Beitrag lesen...
Argument #22: “Das Christentum bietet Antworten auf die großen Fragen. Der Atheismus bietet keine.”

Argument #22: “Das Christentum bietet Antworten auf die großen Fragen. Der Atheismus bietet keine.”

Das Christentum versucht, Antworten auf die großen Fragen zu bieten. Das heißt aber nicht, dass diese Antworten richtig sind und das Christentum wahr ist. Beitrag lesen...
Sicher mit Christophorus? – Das Wort zum Wort zum Sonntag

Sicher mit Christophorus? – Das Wort zum Wort zum Sonntag

Frau Eichert versucht, der Christophorus-Legende eine tiefere Bedeutung abzuringen und eine Relevanz für die Gegenwart unterzujubeln. Mit mäßigem Erfolg... Beitrag lesen...
Argument #21: “Der Glaube verändert Menschen.”

Argument #21: “Der Glaube verändert Menschen.”

Glaube verändert: Das haben Weltanschauungen so an sich. Aber nur weil eine Religion einen Menschen verändert, bedeutet das nicht, dass sie auch wahr ist. Beitrag lesen...
Argument #20: “Ich habe Gott erlebt.”

Argument #20: “Ich habe Gott erlebt.”

"Ich habe Gott erlebt" ist kein Argument, das man gegen außen verwenden kann, weil eine Offenbarung nur für den direkten Empfänger eine Offenbarung wäre. Beitrag lesen...
Argument #19: “Der Glaube an Götter und das Bedürfnis nach Gott sind im Menschen angelegt.

Argument #19: “Der Glaube an Götter und das Bedürfnis nach Gott sind im Menschen angelegt.

"Der Glaube an Götter und das Bedürfnis nach Gott sind im Menschen angelegt." - Das wäre kein Argument für einen spezifischen Gott wie den aus der Bibel. Beitrag lesen...
Argument #18: “Die Mehrheit der Menschen glaubt an Gott.”

Argument #18: “Die Mehrheit der Menschen glaubt an Gott.”

Die Mehrheit der Menschen glaubt an Gott." Und trotzdem richtet man sich nicht nach der Mehrheit, denn man weiß: Auch eine Mehrheit kann sich irren. Beitrag lesen...
Argument #17: “Sehr schlaue Menschen haben an Gott geglaubt (Einstein, Heisenberg, Newton und Co.).”

Argument #17: “Sehr schlaue Menschen haben an Gott geglaubt (Einstein, Heisenberg, Newton und Co.).”

Wer mit Autorität argumentiert, setzt logische Stimmigkeit voraus. Die muss aber demonstriert werden. Das gilt auch für Einstein, Heisenberg, Newton & Co. Beitrag lesen...
Der Stammbaum der Religionen

Der Stammbaum der Religionen

Der Stammbaum der Religionen zeigt, wie aus den ersten animistischen Konzepten nach und nach erst die Poly- und dann Monotheistischen Religionen entstanden. Beitrag lesen...
2. Rücktritt von Priester wegen Zölibat innerhalb von 3 Wochen wird allgemein begrüßt

2. Rücktritt von Priester wegen Zölibat innerhalb von 3 Wochen wird allgemein begrüßt

Wie schon beim Zölibat-Rücktritt von Priester Kremer war auch beim zweiten Fall innerhalb von drei Wochen das Echo in den sozialen Medien wieder positiv. Beitrag lesen...
Argument #16: “Evolution und Glaube sind vereinbar.”

Argument #16: “Evolution und Glaube sind vereinbar.”

Evolution und Glaube an einen allmächtigen Gott, der zielgerichtet arbeitet und für bestimmte Lebewesen nur das Beste im Sinn hat sind nicht vereinbar. Beitrag lesen...
Argument #15: “Die Welt ist perfekt designt, das kann kein Zufall gewesen sein. Folglich muss Gott existieren.”

Argument #15: “Die Welt ist perfekt designt, das kann kein Zufall gewesen sein. Folglich muss Gott existieren.”

"Die Welt ist perfekt designt, das kann kein Zufall gewesen sein. Folglich muss Gott existieren." Das Designargument, ganz einfach widerlegt... Beitrag lesen...
Unterschiede sind nur oberflächlich – Das Wort zum Wort zum Sonntag

Unterschiede sind nur oberflächlich – Das Wort zum Wort zum Sonntag

Ausgerechnet die biblische Schöpfungsgeschichte soll als Beispiel dafür dienen, dass Gott die Menschen ohne Unterschiede geschaffen haben soll. Beitrag lesen...
Argument #14: “Wissenschaft und Glaube sind vereinbar.”

Argument #14: “Wissenschaft und Glaube sind vereinbar.”

"Wissenschaft und Glaube sind vereinbar." - Nein. Die Wissenschaft unterscheidet sich in so einigen Punkten fundamental von der Religion. Beitrag lesen...
Was verursachte die rund 368.000 Kirchenaustritte letztes Jahr?

Was verursachte die rund 368.000 Kirchenaustritte letztes Jahr?

Wieder mehr Kirchenaustritte 2017, Mitgliederzahl gesunken: Die Darstellung der Situation durch Kirchenvertreter entspricht nicht immer der Faktenlage. Beitrag lesen...
Argument #13: “Die Wissenschaft kann nicht erklären, wie es zum Urknall kam und wie das Leben entstand.”

Argument #13: “Die Wissenschaft kann nicht erklären, wie es zum Urknall kam und wie das Leben entstand.”

"Die Wissenschaft kann nicht erklären, wie es zum Urknall kam und wie das Leben entstand." - Daraus folgt nicht, dass es einen Schöpfergott geben muss. Beitrag lesen...
Argument #12: “Die fundamentalen Konstanten des Universums sind perfekt abgestimmt; wären sie nur minimal anders, wäre kein Leben möglich gewesen. Folglich muss Gott diese Konstanten so eingestellt haben.”

Argument #12: “Die fundamentalen Konstanten des Universums sind perfekt abgestimmt; wären sie nur minimal anders, wäre kein Leben möglich gewesen. Folglich muss Gott diese Konstanten so eingestellt haben.”

"Die fundamentalen Konstanten des Universums sind perfekt abgestimmt." - Das Feinabstimmungsargument des Intelligent Designs, ganz einfach widerlegt... Beitrag lesen...
Argument #11: “Wahrheit ist subjektiv. Für mich gibt es Gott.”

Argument #11: “Wahrheit ist subjektiv. Für mich gibt es Gott.”

"Wahrheit ist subjektiv. Für mich gibt es Gott." Ob es Gott gibt, ist keine Frage des Geschmacks: Er existiert entweder für alle oder für alle nicht. Beitrag lesen...
Argument #10: “Auch an Logik, Wissen und Vernunft kann man nur glauben.”

Argument #10: “Auch an Logik, Wissen und Vernunft kann man nur glauben.”

"Auch an Logik, Wissen und Vernunft kann man nur glauben." - Wissenschaft glaubt nicht einfach an Wissen und Vernunft. Sondern sie benutzt sie – mit Erfolg. Beitrag lesen...
Der Videoassistent – Das Wort zum Wort zum Sonntag

Der Videoassistent – Das Wort zum Wort zum Sonntag

Während heute Algorithmen entscheiden, wer welche Meldungen sieht, bitten erwachsene Menschen einen göttlichen Videoassistent um einen klaren Blick. Beitrag lesen...
Argument #9: “Gott übersteigt den Verstand und unterliegt nicht der Logik. Man kann diese Dinge nicht auf ihn anwenden.”

Argument #9: “Gott übersteigt den Verstand und unterliegt nicht der Logik. Man kann diese Dinge nicht auf ihn anwenden.”

Behauptung: “Gott übersteigt den Verstand und unterliegt nicht der Logik. Man kann diese Dinge nicht auf ihn anwenden.” Antwort: Überlegen wir einmal, was die Konsequenzen wären, wenn Gott nicht Verstand und Logik unterläge. Es würde bedeuten, dass wir nicht ansatzweise verstehen könnten, was Gott überhaupt ist und wie er funktioniert. «Gott existiert» würde dann so [...] Beitrag lesen...
Argument #8: “Gott kann man nicht mit dem Verstand finden, nur mit dem Herzen”

Argument #8: “Gott kann man nicht mit dem Verstand finden, nur mit dem Herzen”

"Gott kann man nicht mit dem Verstand finden, nur mit dem Herzen." Doch hat der Glaube an Gott wirklich nichts mit dem Verstand zu tun? Beitrag lesen...
Argument #7: “Wenn man Gott ehrlich sucht, findet man ihn auch.”

Argument #7: “Wenn man Gott ehrlich sucht, findet man ihn auch.”

"Wenn man Gott ehrlich sucht, findet man ihn auch." - Es gibt unzählige Menschen, die keinen gefunden haben oder die bei anderen Göttern gelandet sind. Beitrag lesen...
Argument #6: “Glaube ist etwas ganz Alltägliches. Man kann auch nur glauben, dass einen sein Partner liebt.”

Argument #6: “Glaube ist etwas ganz Alltägliches. Man kann auch nur glauben, dass einen sein Partner liebt.”

"Glaube ist etwas ganz Alltägliches. Man kann auch nur glauben, dass einen sein Partner liebt." Aber: Etwas ohne Anhaltspunkte zu glauben, ist unvernünftig. Beitrag lesen...
Argument #5: “An Gott muss man halt glauben.”

Argument #5: “An Gott muss man halt glauben.”

«An Gott muss man halt glauben» - Wie würden Gläubige wohl auf das Argument reagieren: «Vertrauen Sie einfach darauf, dass Gott nicht existiert.» ? Beitrag lesen...
Argument #4: “Man muss nicht alles beweisen – man kann nicht einmal beweisen, dass die Realität existiert.” (Solipsismus)

Argument #4: “Man muss nicht alles beweisen – man kann nicht einmal beweisen, dass die Realität existiert.” (Solipsismus)

Solipsismus: "Man muss nicht alles beweisen – man kann nicht einmal beweisen, dass die Realität existiert." - Das ist strenggenommen richtig. Beitrag lesen...
Argument #3: “Atheismus ist auch nur ein Glaube.”

Argument #3: “Atheismus ist auch nur ein Glaube.”

Atheismus ist auch nur ein Glaube? Nicht zwangsläufig. Wer nicht an Gott glaubt, muss nicht zwingend behaupten, es gebe keine Götter. Beitrag lesen...
Wort zum Wort des Bischofs zur Datenschutzverordnung: Schützt Gott eigentlich unsere Daten?

Wort zum Wort des Bischofs zur Datenschutzverordnung: Schützt Gott eigentlich unsere Daten?

Die neue EU-Datenschutzverordnung gilt für die kath. Kirche nicht. Herr Woelki weiß, dass sein Gott ihn auch so durch und durch kennt - wie im Kinderlied. Beitrag lesen...
Ohne Erbsünde war die Kreuzigung sinnlos

Ohne Erbsünde war die Kreuzigung sinnlos

Ohne Erbsünde war die Kreuzigung sinnlos: Die Erkenntnisse der Evolutionsbiologie hebeln das Fundament der christlichen Theologie vollständig aus. Beitrag lesen...
Argument #2: “Nur weil etwas nicht nachweisbar ist, ist es nicht inexistent.”

Argument #2: “Nur weil etwas nicht nachweisbar ist, ist es nicht inexistent.”

Argument #2: "Nur weil etwas nicht nachweisbar ist, ist es nicht inexistent." - Stimmt. Aber das behauptet hier auch niemand. Beitrag lesen...
Argument #1: “Es wurde nie bewiesen, dass Gott nicht existiert.”

Argument #1: “Es wurde nie bewiesen, dass Gott nicht existiert.”

Wenn sich mit einem Argument eine riesige Anzahl absurder Behauptungen verteidigen lässt, ist es ein schlechtes Argument. Beitrag lesen...
Neue Serie: Religiöse Argumente unter der Lupe

Neue Serie: Religiöse Argumente unter der Lupe

In unserer neuen Serie "Religiöse Argumente unter der Lupe" veröffentlichen wir ab sofort interessante Beiträge von Scrutator - Ungeschminkte Bibelkritik. Beitrag lesen...
Alles auf einmal – Das Wort zum Wort zum Sonntag zum Thema Gleichzeitigkeit

Alles auf einmal – Das Wort zum Wort zum Sonntag zum Thema Gleichzeitigkeit

Für Frau Rabe-Winnen ist die Gleichzeitigkeit von Freud und Leid schwer zu ertragen. Zur Vereinfachung denkt sie sich einen Gott aus, der sie liebt. Beitrag lesen...
Himmlischer Videobeweis – Wort zum Wort des Bischofs Rainer Woelki

Himmlischer Videobeweis – Wort zum Wort des Bischofs Rainer Woelki

Himmlischer Videobeweis: Wiedermal nutzt Bischof Woelki ein aktuelles Thema, um Einblicke in seine skurrile religiöse Vorstellungswelt zu geben. Beitrag lesen...
Welchen Sinn hat ein Hammer?

Welchen Sinn hat ein Hammer?

Um zu verstehen, was Sinn bedeutet, muss man es in seine drei Bestandteile zerlegen. Der Begriff Sinn ist mehrdeutig, aber die Bedeutungen hängen zusammen. Beitrag lesen...
Der Menschen Freud’, der Kirche Leid: Fuldaer Priester entscheidet sich für Liebe statt Zölibat

Der Menschen Freud’, der Kirche Leid: Fuldaer Priester entscheidet sich für Liebe statt Zölibat

Der katholische Priester Jan Kremer legt sein Amt nieder und entscheidet sich für Liebe statt für Zölibat. Menschen nicht nur in Fulda begrüßen den Schritt. Beitrag lesen...
Die katholische Kirche feiert vier „Märtyrer“ in Lübeck

Die katholische Kirche feiert vier „Märtyrer“ in Lübeck

In einem Gastbeitrag beleuchtet Ingo Eitelbach die Hintergründe einer Märtyrer-Feier, die die katholische Kirche in Lübeck veranstaltet. Beitrag lesen...
Die Bedeutung von Europa – Das Wort zum Wort zum Sonntag

Die Bedeutung von Europa – Das Wort zum Wort zum Sonntag

Herr Welter warnt mit Blick auf Europa davor, dass Irrationalität populär wird. Aber wie rational ist die "Begegnung mit Gott", für die er sich engagiert? Beitrag lesen...
Prä-dicht

Prä-dicht

Kräht der Pfarrer seinen Mist, bleibt meine Ansicht, wie sie ist.Spricht der Papst zum Kardinal, so ist mir das kreuzpiepegal. Beitrag lesen...
Ausflug über den Katholikentag

Ausflug über den Katholikentag

Ingo war zur Unterstützung des Kunstaktion 11. Gebot beim Kirchentag 2018 in Münster und berichtet von seinen Eindrücken. Beitrag lesen...
Kindesmisshandlung in der Kirche

Kindesmisshandlung in der Kirche

Gerade macht ein Video über eine Kindesmisshandlung in der Kirche die Runde. Ein Pfarrer ohrfeigt ein Baby bei einer Taufe, weil es nicht aufhört zu weinen. Beitrag lesen...
Verzweifelte Familien – Das Wort zum Wort zum Sonntag zum Thema Missbrauch der Bibel

Verzweifelte Familien – Das Wort zum Wort zum Sonntag zum Thema Missbrauch der Bibel

Wer die Bibel anders interpretiert als Frau Behnken, begeht in ihren Augen Missbrauch der Bibel. Aber warum sollte ihre eigene Sichtweise richtiger sein? Beitrag lesen...
Postkartenspruch, ergänzt

Postkartenspruch, ergänzt

Postkartenspruch auf einer Karte mit drei Kreuzen: "Es gibt noch Plätze auf der Welt, an denen man kurz innehält." Eine Ergänzung gibts von uns dazu. Beitrag lesen...
Gottes Todo-Liste

Gottes Todo-Liste

Sollte sich der biblisch-christliche Gott Jahwe jemals eine Todo-Liste für sein irdisches Wirken erstellt haben, dann könnte die so aussehen: Beitrag lesen...
Wort zum Wort des Bischofs: Wie sieht der Himmel aus?

Wort zum Wort des Bischofs: Wie sieht der Himmel aus?

Kardinal Woelki erklärt, wie Christen sich den Himmel vorstellen. Die vielen WIdersprüche und Absurditäten scheinen ihn dabei nicht im Geringsten zu stören. Beitrag lesen...
Transzendenz: Doppelt unsinnig

Transzendenz: Doppelt unsinnig

Volker Dittmar erklärt, warum Transzendenz gleich doppelt unsinnig ist: Glauben heißt Nicht- Wissen und Nichtwissen lässt sich nicht von Wissen abgrenzen. Beitrag lesen...
Anpfiff für einen Traum – Das Wort zum Wort zum Sonntag zum Thema Geduld

Anpfiff für einen Traum – Das Wort zum Wort zum Sonntag zum Thema Geduld

Diesmal deutet Herr Rommert eine Bibelstelle so um, wie sie ihm in den Kram passt. Gottvertrauen lässt er lieber mal weg und empfiehlt Geduld. Beitrag lesen...

Philosophy is questions that may never be answered. Religion is answers that may never be questioned.

Powered by WordPress | Fluxipress Theme | Impressum | Datenschutzerklärung