Gruß aus der Rhön

Postkarte “Gruß aus der Rhön”

Der Kreuzberg ist der höchste Berg in der bayerischen Rhön. Früher wurde er “Asenberg” genannt und die meiste Zeit seiner Existenz hatte er gar keinen Namen. Auf dem Gipfel verbreitet eine Kreuzigungsgruppe in Originalgröße Angst und Schrecken. Der Anblick ist für viele Leute offenbar so selbstverständlich, dass es vielen gar nicht auffällt, wenn ein Kreuz (wie auf dieser Postkarte) zu …

Beitrag lesenPostkarte “Gruß aus der Rhön”

Beitrag lesen...

Kreuzigungsgruppe Kreuzberg Rhoen

Kreuze: Ein Hinrichtungsgerät als Symbol des Friedens?

Achtung: Dieser Artikel über Kreuze enthält Darstellungen von brutaler Gewalt, was auf nicht religiös indoktrinierte Menschen verstörend (oder gestört) wirken könnte. Kreuze auf Berggipfeln, am Wegesrand, in Kirchen, Klassenzimmern, in öffentlichen Gebäuden oder auch an Halskettchen.  An unglaublich vielen Orten hängen oder stehen hierzulande Kreuze. Aber wie kann es sein, dass für viele Menschen der Anblick eines Gegenstandes, der ausschließlich den …

Beitrag lesenKreuze: Ein Hinrichtungsgerät als Symbol des Friedens?

Beitrag lesen...

Kruzifixus

Am Kreuz hing sein gequält Gebeine, Mit Blut besudelt und geschmäht, Dann hat die stets jungfräulich reine Natur das Schreckensbild verweht. Doch die sich seine Jünger nannten, Die formten es in Erz und Stein Und stellten’s in des Tempels Düster Und in die lichte Flur hinein. So, jedem reinen Aug’ ein Schauder, Ragt es hinein in unsere Zeit, Verewigend den …

Beitrag lesenKruzifixus

Beitrag lesen...

Kurze Antworten auf 10 häufig genannte “Gottesbeweise”

In Diskussionen mit Gläubigen wird man oft mit allen möglichen angeblichen “Gottesbeweisen” konfrontiert, wie zum Beispiel diesen: “Wissenschaft kann die Komplexität und Ordnung des Lebens nicht erklären. Gott muss es in dieser Weise designt haben.” “Gottes Existenz wird in den Schriften bewiesen.” “Einige unerklärbare Ereignisse sind wunderbar, und diese Wunder beweisen die Existenz Gottes.” “Moral stammt von Gott, und ohne …

Beitrag lesenKurze Antworten auf 10 häufig genannte “Gottesbeweise”

Beitrag lesen...

Geschenk des Himmels?

Die Molkerei Weihenstephan verkündet in ihrerm aktuellen Werbespot, dass sie dort glauben, Milch sei ein “Geschenk des Himmels:” Weihenstephan TV Spot H-MilchDieses Video ansehen auf YouTube.Durch Abspielen des Videos werden Daten an Youtube übertragen. [Mehr dazu…] Das wollte ich mal genauer wissen und habe bei Weihenstephan nachgefragt: // Hallo Molkerei Weihenstephan, als Molkerei wisst ihr doch bestimmt, dass Milch eine …

Beitrag lesenGeschenk des Himmels?

Beitrag lesen...

Kommentar zu NACHGEDACHT 145: Nach mir die Sintflut?

Kommentar zu NACHGEDACHT 145: Nach mir die Sintflut? …. Gedanken von Christina LEINWEBER Original-Artikel verfasst von Christina Leinweber, veröffentlicht am 18.10.2015 von osthessen-news.de Sie fragen sich, ob Menschen nur moderner statt besser und glücklicher geworden sind im Laufe dieser Jahre? Ob sie “besser” werden, hängt davon ab, was nach Ihrem Wertesystem “Gut” und was “Schlecht” ist. Glücklicher werden sie, wenn sie …

Beitrag lesenKommentar zu NACHGEDACHT 145: Nach mir die Sintflut?

Beitrag lesen...

Kommentar zu NACHGEDACHT 143: Die Mauern in unserem Leben

Kommentar zu NACHGEDACHT 143: Die Mauern in unserem Leben – Gedanken von Christina LEINWEBER, Original-Artikel verfasst von Christina Leinweber, veröffentlicht am 5.10.2015 von osthessen-news.de […] Heute frage ich mich, ob wir es nicht noch einmal schaffen, Mauern zu überwinden. Grenzen zu überschreiten. Und es gibt genug Dinge, die wir „überschreiten“ müssten.* Da stimme ich uneingeschränkt zu. Eine weitere Mauer, die auch …

Beitrag lesenKommentar zu NACHGEDACHT 143: Die Mauern in unserem Leben

Beitrag lesen...

Kommentar zu NACHGEDACHT 142: Durch den Tag reisen

Gedanken zu NACHGEDACHT 142: Durch den Tag reisen – Gedanken von Christina LEINWEBER, Original-Artikel verfasst von Christina Leinweber, veröffentlicht am 27.09.2015 von osthessen-news.de Achtung: Dieser Beitrag enthält extrem brutale Bibelzitate, die für nicht religiös indoktrinierte Menschen als verstörend (bzw. gestört) wirken dürften. […] Ein Tag – 24 Stunden wieder dahin – und das Problem: Es geht alles viel zu schnell und …

Beitrag lesenKommentar zu NACHGEDACHT 142: Durch den Tag reisen

Beitrag lesen...

Kommentar zu NACHGEDACHT 141: Zweierlei Maß

Kommentar zu NACHGEDACHT 141: Zweierlei Maß, Originalartikel verfasst von Christina Leinweber, veröffentlicht am 20.09.2015 von osthessen-news.de Wenn wir die Maße an Gegenständen nehmen, können wir uns auf den Zollstock verlassen. Die Meter und jeder Zentimeter sind genormt und damit sicher richtig. Jeder andere, der diesen Zollstock benutzt, hätte dasselbe gemessene Ergebnis. Eine Täuschung wäre kaum möglich.* Meter und Zentimeter sind festgelegte …

Beitrag lesenKommentar zu NACHGEDACHT 141: Zweierlei Maß

Beitrag lesen...

Kommentar zu NACHGEDACHT 140: Flucht

Kommentar zu NACHGEDACHT 140: F l u c h t, Originalartikel verfasst von Christina Leinweber, veröffentlicht am 13.09.2015 von osthessen-news.de Achtung: Dieser Beitrag enthält extrem brutale Bibelzitate, die für nicht religiös indoktrinierte Menschen als verstörend (bzw. gestört) wirken dürften. “Siehe, da erscheint ein Engel des Herrn dem Josef im Traum und spricht: Steh auf, nimm das Kind und seine Mutter …

Beitrag lesenKommentar zu NACHGEDACHT 140: Flucht

Beitrag lesen...

Kommentar zu NACHGEDACHT 139: Menschen, die nicht “satt” machen

Kommentar zu NACHGEDACHT 139: Menschen, die nicht “satt” machen, Originalartikel verfasst von Christina Leinweber, veröffentlicht am 6.09.2015 von osthessen-news.de […] Ja, ich spreche heute davon, dass es Menschen gibt, von denen man nicht “satt” werden kann. Von denen man nie genug hat, weil sie einfach so erhellend und gut zu uns sind.* Inwieweit wir jemanden oder etwas als “gut zu …

Beitrag lesenKommentar zu NACHGEDACHT 139: Menschen, die nicht “satt” machen

Beitrag lesen...

Kommentar zu NACHGEDACHT 138: Der Berg ruft

Kommentar zu NACHGEDACHT 138: Der Berg ruft, Originalartikel verfasst von Christina Leinweber, veröffentlicht am 30.08.2015 von osthessen-news.de […] Der Berg steht symbolisch für den Ort, an dem der Mensch näher bei Gott ist.* Bei welchem Gott genau? Zeus? Anubis? Jahwe? Thor? Hermes? Oder gar Anadeia, die Personifikation der Schamlosigkeit? Das wäre schon wichtig zu wissen, schließlich dulden viele Götter keine …

Beitrag lesenKommentar zu NACHGEDACHT 138: Der Berg ruft

Beitrag lesen...

Kommentar zu NACHGEDACHT 137: Über Lieblingsmenschen und Freunde

Kommentar zu NACHGEDACHT 137: Über Lieblingsmenschen und Freunde, verfasst von Christina Leinweber, veröffentlicht am 23.08.2015 von osthessen-news.de Der Begriff „Freund“ hat durch Internetplattformen eine Bedeutungserweiterung durchgemacht: Der Mensch des 21. Jahrhunderts kann digitale und reale Freunde haben. Negativ gesprochen kann man auch behaupten, er ist bedeutungsleerer geworden: Freundschaft ist nicht mehr exklusiv, sondern beliebig.* Wozu muss man die persönliche Freundschaft mit …

Beitrag lesenKommentar zu NACHGEDACHT 137: Über Lieblingsmenschen und Freunde

Beitrag lesen...

Kommentar zu NACHGEDACHT 136: Recht und Unrecht

Kommentar zu NACHGEDACHT 136: Recht und Unrecht, Originalartikel verfasst von Christina Leinweber, veröffentlicht am 16.08.2015 von osthessen-news.de Im staatlichen Recht sagen uns die Gesetze, was recht und was unrecht ist. Wie sieht das bei einem S[t]reit mit einem Freund aus? Was hilft uns dabei, einen “Urteilsspruch” zu sprechen? Auch hier gibt es doch ein Korrektiv: Alles, was wir von anderen …

Beitrag lesenKommentar zu NACHGEDACHT 136: Recht und Unrecht

Beitrag lesen...

Kommentar zu NACHGEDACHT 135: Von Psychologen, Jesus und dem “Verrücktsein”

Kommentar zu NACHGEDACHT 135: Von Psychologen, Jesus und dem “Verrücktsein”, Originalartikel verfasst von Christina Leinweber, veröffentlicht am 9.8.2015 von osthessen-news.de […] Psychologen können helfen. Sie beschäftigen sich mit dem ganzen Menschen – seiner Situation und Vergangenheit. Tatsächlich aber halte ich es für am wichtigsten, dass der Blick nach vorne gerichtet wird. Auch in der Pädagogik ist es am besten, wenn …

Beitrag lesenKommentar zu NACHGEDACHT 135: Von Psychologen, Jesus und dem “Verrücktsein”

Beitrag lesen...

Kommentar zu NACHGEDACHT 134: Wer ist Jesus für uns?

Kommentar zu NACHGEDACHT 134: Wer ist Jesus für uns?, Originalartikel verfasst von Christina Leinweber, veröffentlicht am 2.8.2015 von osthessen-news.de […] Aber nicht nur das kognitive Wissen steht bekanntlich beim Thema Religion an erster Stelle, sondern besonders die emotionalen Aspekte, die Menschen mit Religion und Glauben verbinden.* Mit kognitivem Wissen kommt man in Sachen Religion auch nicht wirklich sehr weit, wenn …

Beitrag lesenKommentar zu NACHGEDACHT 134: Wer ist Jesus für uns?

Beitrag lesen...

Kommentar zu NACHGEDACHT 133: Sind Christen Duckmäuser?

Kommentar zu NACHGEDACHT 133: Sind Christen Duckmäuser?, Originalartikel verfasst von Christina Leinweber, veröffentlicht am 27.7.2015 von osthessen-news.de Darf man als Christ einem anderen Menschen mal richtig die Meinung “geigen”?* Wenn man die besseren (bzw. überhaupt welche) Argumente hat, braucht man seine Meinung niemandem zu “geigen”, man kann sie einfach sachlich begründen. […] Antworten auf diese Fragen könnte uns doch der …

Beitrag lesenKommentar zu NACHGEDACHT 133: Sind Christen Duckmäuser?

Beitrag lesen...

Kommentar zu NACHGEDACHT 132: Beispielhafte Hilfsaktion…

Kommentar zu: NACHGEDACHT 132: Beispielhafte Hilfsaktion…, Originalartikel verfasst von Christina Leinweber, veröffentlicht am 19.7.2015 von osthessen-news.de […] Und zusammen mit allen anderen Helfern, die mit Essen und Trinken oder einfach nur Anteilnahme Unterstützung brachten, kann man schon nicht mehr nur von beispielhafter Hilfe in der Not sprechen, sondern von Nächstenliebe.* So lobenswert der selbstlose, spontane Einsatz auch ist – ganz so …

Beitrag lesenKommentar zu NACHGEDACHT 132: Beispielhafte Hilfsaktion…

Beitrag lesen...

Kommentar zu NACHGEDACHT 131: Stand…

Kommentar zu NACHGEDACHT 131: S t a n d …, verfasst von Christina Leinweber, veröffentlicht am 12.7.2015 von osthessen-news.de Wenn wir auf vermeintlich einsamen Posten kämpfen, wünschen wir uns oft eine Rückendeckung, die unsere Meinung stützt oder bestätigt. Wenn diese Person aber gerade nicht körperlich anwesend ist, um unseren Standpunkt zu festigen, holen wir unsere “Schützenhilfe” aber auch einmal gern …

Beitrag lesenKommentar zu NACHGEDACHT 131: Stand…

Beitrag lesen...

Kommentar zu NACHGEDACHT 130: Eine Sekunde …

Kommentar zu NACHGEDACHT 130: Eine Sekunde…, Originalbeitrag verfasst von Christina Leinweber, veröffentlicht am 5.7.2015 von osthessen-news.de […] In einer Sekunde können wir uns für oder gegen etwas entscheiden.* …wobei diese Entscheidung unser Unterbewusstsein schon kurz vorher aufgrund seiner Prägung für uns getroffen hat. […] In einer Sekunde kann man “Ja – Ich will” sagen.* Sagen kann man das, auch wenn …

Beitrag lesenKommentar zu NACHGEDACHT 130: Eine Sekunde …

Beitrag lesen...

Kommentar zu NACHGEDACHT 129: Innerlich schön

Kommentar zu NACHGEDACHT 129: Innerlich schön, verfasst von Christina Leinweber, veröffentlicht am 28.6.2015 von osthessen-news.de […] Innerlich schön ist ein Mensch, der andere mit seinem Frohmut ansteckt, der aus sich heraus Gutes bringt.* Innerlich schön ist ein Mensch, der nach der Wahrheit strebt und der die Wirklichkeit nicht um fiktive Komponenten wie einen erdachten Gott erweitert. Ob jemand “aus sich heraus …

Beitrag lesenKommentar zu NACHGEDACHT 129: Innerlich schön

Beitrag lesen...

RSS Plugin by Leo